Abonnieren: Artikel / Kommentare / via E-mail

K3575 wird als Kompromiss umgesetzt

Mittwoch, 15.Dezember 2010 von

Allgemein, SPD Bad Schönborn


Mit dem Gemeinderatsbeschluss vom 07.12.2010 scheint das Projekt Umgehungsstraße in Bad Schönborn vorerst in trockenen Tüchern zu sein. Vor allem viele Änderungen welche neben dem Aktionsbündnis K3575 auch die SPD vortrug und denen sich die Jusos ebenfalls anschlossen, wie beispielsweise zusätzliche Verkehrskreisel und eine Geschwindigkeitsbegrenzung gegen eine zu hohe Lärmbelästigung, wurden berücksichtigt. Damit sehen die Jusos die Umgehungsstraße in ihrer jetzigen Form, zumal die Gemeinde Kronau offenbar erneut ihrer Ablehnung gegenüber einem anderen Verlauf  bekundete, als einen annehmbaren Kompromiss. Dieser ist vor allem der regen Beteiligung an der Diskussion der Bad Schönborner Bürgerinnen und Bürger zu verdanken, welche damit ein deutliches Signal setzten, dass sie Entscheidungen im Ort, die ohne Beachtung ihrer Vorstellungen und Wünsche getroffen werden, nicht mehr hinnehmen möchten. Ebenfalls gebührt auch der SPD Lob, welche die Debatte über das Projekt auch gegen den Willen anderer Gemeinderäte und des Bürgermeisters anstieß.

Was die Sitzung an sich betrifft bleibt unverständlich, warum der scheidende Bürgermeister Rolf Müller die Ansetzung der Entscheidung über die Umgehungsstraße auf den letzten Punkt der Tagesordnung mit einem späten Besuch des Kronauer Bürgermeisters Jürgen Heß, dessen Stellungnahme durchaus von Interesse gewesen wäre,  rechtfertigte. Eine Behauptung, welche sich bald darauf als aus der Luft gegriffen erwies, als zum einen besagter Bürgermeister nicht erschien, zum anderen als man bald darauf aus der Zeitung erfahren musste, dass dieser bereits im Vorhinein Bürgermeister Müller darüber in Kenntnis versetzte, dass er nicht kommen könne . Warum Bürgermeister Müller sich zu so einer Behauptung hingerissen sah, bleibt im Dunkeln und der Spekulation überlassen.

Was bleibt ist ein mühselig erarbeiteter Kompromiss über in umstrittenes Projekt und der bitterer Nachgeschmack so mancher Ereignisse, welche sein Zustandkommen überschatteten. Die Moral der Geschichte lautet hier jedoch auch, dass Politik, welche über die Köpfe der Bürgerinnen und Bürger hinweg gemacht wird, nicht mehr einfach geduldet wird. Diese Lehre sollte auch in Zukunft ihre Beachtung finden.

Tags: , ,

Kommentar schreiben

You must be logged in to post a comment.